Verein Projekte Land & Leute News Sponsoren Links
  Newsarchiv  

 

Bitori – Legend of Funaná

Konzert in der Kulturwerkstatt Kammgarn Hard

7. Oktober 2016 – 20:30 Uhr

 

 
Jahresbericht 2015

 

Bürokratische Hindernisse und Korruption zwangen uns in Cabo Verde zum Warten.
Umso aktiver waren wir im Vereinsjahr 2014 in Vorarlberg.

zum Bericht

 

 
Hiob - Botschaft des Feuers

 
Unser Film wird am »Festival Internacional de Cinema - Plateau« in Praia gezeigt!

Das Internationale Film-Festival »Plateau« findet zwischen 19. und 28. November an verschiedenen Schauplätzen in der historischen Altstadt der kapverdischen Hauptstadt Praia statt. Filme über Cabo Verde - von Kurzfilmen bis zu langen Dokumentationen - von einheimischen und ausländischen Produzenten stehen im Mittelpunkt dieses Events - und "Nos ku Nhos" ist mit dem Film »Hiob - Botschaft des Feuers« mit dabei!

 

 
Hilfe für Flüchtlinge in Österreich

Seit dem Vulkanausbruch 2014 ist ein Container-Versand von Hilfsgütern nach Fogo praktisch unmöglich. Die kapverdischen Zollbehörden verlangen jetzt horrende Gebühren, und die meisten Güter landen nicht bei den Hilfsbedürftigen. Daher wurden bereits gesammelte Kleidungstücke, Schuhe und Heimtextilien der Flüchtlingshilfe in Österreich zur Verfügung gestellt. Im Oktober 2015 wurden 192 Bananenschachteln mit Hilfsgütern als "Willkommenspakete" an den Samariterbund nach Wien versandt.

 

 
Resonanz

© Kronen-Zeitung

 
Die Kronen-Zeitung berichtet über unsere Aktivitäten

 

 
Vulcanic Fusion

Volcanic Fusion #3 : 10. Oktober 2015 - inatura Dornbirn

Volcanic Fusion #3 : Die Bilder

 
Drei Konzert, drei Kapverdische Musikstile - bei Nos ku Nhos treffen sie österreichische Musiker um Gemeinsames auszuloten und Trennendes zu überwinden!

  • Volcanic Fusion #1 - 08.05.2015
    Bartlis im Quintett meet Bino Barros & Band
     
  • Volcanic Fusion #2 - 13.06.2015
    Stefan Schlenker meets Dulce Sequeira & Meka
     
  • Volcanic Fusion #3 - 10.10.2015
    Chando Graciosa & Band
     

 
Und als Zugabe

  • Volcanic Music #1 - 09.05.2015
    Bino Barros & Band
     
  • Volcanic Motion in Laterns #1 - 12.06.2015
    Dulce Sequeira & Meka meet Camilo Montrond
     

 
Das Programm im Detail
Volcanic Fusion #2 im Detail
Volcanic Fusion #3 im Detail

 

Volcanic Fusion #1 : Die Bilder

Volcanic Fusion #2 : Die Bilder

 

 

 
Hiob - Botschaft des Feuers

 

Bitte um weitere Spenden für die Opfer des Vulkanausbruchs auf Fogo!

 

 

 
Waldbrand bei Monte Velha

São Filipe, 04.05.2015 (Inforpress) – Im Waldgebiet unterhalb von Monte Velha ist am 2. Mai ein Waldbrand ausgebrochen. Auch Weideflächen sind betroffen. Die Löscharbeiten gestalten sich äußerst schwierig, da es sich um nur schwer zugängliches Gelände handelt und der Zugang von Portela in der Chã das Caldeiras nach Monte Velha wegen des Vulkanausbruchs nur zu Fuß möglich ist. Der Aufstieg von Mosteiros mit geeignetem Gerät ist ebenfalls zeitraubend und sehr beschwerlich. Freiwillige aus der Chã das Caldeiras und Mosteiros sind zur Brandbekämpfung vor Ort, können aber nicht viel ausrichten. Am Nachmittag des 3.5. trafen 50 Armeeangehörige aus Praia zur Verstärkung ein. Zusätzlich erschwert werden die Löscharbeiten durch die hohen Temperaturen und den starken Wind, der die Flammen immer wieder entfacht. Solche Waldbrände treten immer wieder auf, weil Bauern ihre Felder durch Abbrennen auf die kommende Saison vorbereiten und diese Feuer dann mitunter außer Kontrolle geraten. Es besteht zwar ein entsprechendes Verbot, das aber vielfach mißachtet wird.

© Mike Goike

 

 
Jahresbericht 2014

 

Konzerte in Vorarlberg, und vor allem: Der Vulkanausbruch zum Jahresende
prägten das Vereinsjahr 2014.

zum Bericht

 

 
Vulkanausbruch November 2014 - Jänner 2015

 

Wir bitten um Spenden für die Opfer des Vulkans :
IBAN: AT571400071210044307 / BIC: BAWAATWW

 

Eine Chronologie des Ausbruchs

 

Am Sonntag, dem 23. November 2014 brach der Vulkan auf der Insel Fogo nach 19 Jahren Ruhe erneut aus. Nahe dem Ausbruchszentrum von 1995 öffnete sich eine Spalte, die neben vulkanischen Gasen und Pyroklastika (Aschen und Steinchen) vor allem auch Lava unterschiedlicher Viskosität förderte. Was zunächst mit dem – vergleichsweise harmlosen – Ausbruch von 1995 verglichen wurde, sollte zum Untergang der Dörfer Portela und Bangaeira führen: Fast alle Häuser in Cha das Caldeiras wurden von der Lava verschüttet.

 

Vulkanausbruck auf Fogo - © Nos ku Nhos / Klaus Zimmermann - Gerda Frick

 

Rund 1500 Personen verloren ihre Häuser. Sie fanden Unterkunft in einer Schule in Mosteiros sowie in den Notquartieren von 1995. Entgegen den Beteuerungen der Politiker gab es keinerlei Notfallpläne, und die Versorgung der Vertriebenen war – speziell in den ersten Tagen – mangelhaft. Wo die Vertriebenen eine dauerhafte Bleibe finden sollten, ist immer noch nicht geklärt. Die Vorschläge reichen von einer Wiederbesiedelung der Caldeira, über eine neue Siedlung zwischen Achada Furna und Cabeça Fundão, bis zur Renovierung und dauerhaften Nutzung der Notquartiere von 1995. Gleichzeitig wird immer wieder betont, auf die Wünsche der Bevölkerung Rücksicht nehmen zu wollen.

Wie immer die Politiker entscheiden werden: Nos ku Nhos wird seinen Beitrag zur Hilfe für die Bevölkerung von Cha das Caldeiras leisten – gezielt dort, wo Hilfe benötigt wird.

 
Weitere Fotos aus Cha das Caldeiras von Gerda und Klaus

 

Abtransport des Hausrats - © Nos ku Nhos / Klaus Zimmermann - Gerda Frick

 

 

   

Newsarchiv

Impressum